DIGITALE TRANSFORMATION MITTELSTAND

Dickmänken GmbH

Automatisierung und Digitalisierung des kompletten Bestell- und Fertigungsprozesses

  • 1927 gegründet
  • Hauptsitz im westfälischen Rheine
  • Mitarbeiterzahl: 40
  • Portfolio: schrankwerk.de war die Erschließung neuer Geschäftsfelder und Kundenkreise zur Steigerung des Unternehmenswachstums und des Umsatzes.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Erweiterung des Produktportfolios
  • Einführung einer Augmented-Reality-Lösung für eine noch realistischere Visualisierung des Endproduktes für den Kunden.

Vorteile dank Digitalisierung:

  • Dickmäncken digitalisiert große Teile des Produktionsprozesses und wird im nächsten Schritt eine Augmented-Reality-Lösung für Endkundinnen und Endkunden anbieten. Das Unternehmen stellt digitales Werkzeug zur Verfügung welches erlaubt, maßgeschneiderte Schränke online zu konfigurieren.
Ravensburger AG

Der klassische physische Kindheitsbrand entdeckt die Digitalisierung

  • 1883 gegründet
  • Hauptsitz in Ravensburg
  • Mitarbeiterzahl:2.133 (2017), 60 Auszubildende (2017)
  • Portfolio: Relaunch des Webauftritts, der Aufbau des App-Portfolios, die Einführung einer interner CRM Software, Smart Data und die Einführung neuer Tools (z.B. im Personalwesen).
  • Darüberhinaus gibt es seit 2016 zahlreiche agile Projekte in einem „Campus-Modus“, bei denen neuere Methoden des Produkt- und Innovationsmanagements wie Design Thinking oder Lean Startup angewendet werden.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Ravensburger stellt sein neues 360° Modell vor, dass die Digitalisierung weiter voran bringen soll.

  • Das Gesamtkonzept zur Digitalisierung, welches nicht nur Mitarbeiter und Abteilungen einschließen soll, sondern auch bereits die Produkte und Neuerscheinungen digital auf den Markt bringt.

Vorteile dank Digitalisierung:

  • Juryurteil: Ravensburger ist eine klassische Marke aus der physischen Welt, die fast alle Menschen in Deutschland aus ihrer Kindheit kennen. Ravensburger ist dabei– unter Erhaltung seiner angestammten Stärken – alle Prozesse des Unternehmens in die digitale Welt zu überführen.
Select AG

Neue Möglichkeiten der modernen Informations- und Kommunikationstechnik auf allen Ebenen

  • 2000 gegründet
  • Hauptsitz in Andernach
  • 700 Mio. € Jahresumsatz
  • 31.000 Kunden
  • 15 Aktionäre
  • Portfolio: Die Vision: Mit höchster Markenqualität, maximaler Zuverlässigkeit und kompromisslosem Service erfolgreich den Weg in die Zukunft zu gehen.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Select hat mit einem Start-Up-Unternehmen 2014 die erste virtuelle Verkaufsmesse („MesseWelt“) entwickelt.
  • Cloudbasiertes Werkstattmanagement: Künftig wird ein Großteil der Prozessschritte digital ablaufen.
  • „Telematik Services“: Aktuell arbeitet Select an neuen Telematik Services. Dies erfordert einen Wechsel vom reinen B2B- zum B2B2C-Geschäft.

Vorteile dank Digitalisierung:

  • Juryurteil: Select zeigt in hervorragender Art und Weise wie eine mittelständische Initiative in die digitale Welt transformiert werden kann.

DIGITALISIERUNG DES KUNDENERLEBNISSES

Kayser GmbH

3D-Lösung mit VR-Brillen bringen dem Kunden neuen Mehrwert

  • Hauptsitz in Koblenz
  • Portfolio: Kayser analysiert den Ist-Zustand ihrer Kunden im Lager und der Logistik, ermittelt den konkreten Bedarf vor Ort, erstellt eine fachmännische 3D-Planung und ermöglichen den Kunden, sich in der virtuellen Welt der Lagerplanung bereits vorab durch die zukünftige Lagerstätte zu bewegen.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Das Unternehmen bietet schon im Jahr 2018 eine einsetzbare und verkaufbare 3-D-Lösung mit VR-Brillen an.
  • Das Unternehmen liefert vom Schraubendreher über Materialflussgeräte, Lager- und Regaltechnik bis hin zu kompletten Betriebs- und Büroausstattungen eine breite Produktpalette.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil: Für Kayser ist der Einsatz der 3-D-Brillen ein Instrument der digitalen Transformation. Dem Kunden von Kayser entsteht ein mitunter erheblicher, digital erlebbarer Mehrwert, der erst durch die digitale Transformation ermöglich wurde und neue Prozesse auch auf Kundenseite anstößt.
Qiagen GmbH

„Beyond Amazon Experience“ mit Überfliegerinnovationen besser als Amazon

  • 1984 gegründet
  • Hauptsitz in Hilden, 35 Tochterunternehmen in über 25 Ländern
  • Umsatz: 1.41 Mrd $ (2017)
  • Mitarbeiterzahl: 4.600 weltweit an 35 Standorten
  • Portfolio: In der ersten Welle der digitalen Transformation konzentriert sich Qiagen auf die Verbesserung der Kundenerlebnisse indem neue Kanäle zu den Kunden geschaffen werden, die es erlauben eine individuelle Lösung zu finden.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Qiagen hat sich mit einem B2B-Portal und einer damit verbunden E-Shop-Lösung beworben.
  • Das Unternehmen glaubt daran, dass es im B2B-Umfeld ein besseres Kundenerlebnis schaffen kann – ganz gemäß seiner erklärten Ambition „Beyond Amazon Experience“.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil: E-Shop-Lösungen stellen an und für sich heute keine große Innovation mehr dar. In dem besonderen geschäftlichen Umfeld von Qiagen scheint diese Lösung allerdings aufgrund ihres vorhandenen innovativen Charakters prämierungswürdig.
Weiss + Appetito Communication GmbH

Hochwertige und effiziente Endkundenanwendungen mit der Digitalisierung

  • 1999 gegründet
  • Hauptsitz in Bern
  • Mitarbeiterzahl: 100
  • Portfolio: Dienstleistungsunternehmen für Kommunikationstechnologieanbieter wie z.B. Nokia oder Ericsson sowie für alle großen Kommunikationsnetzanbieter wie z.B. die Deutsche Telekom oder Vodafone.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • In der neu gegründeten Abteilung «Smart Communications» entwickelt Weiss + Appetito plattformbasierte E2E-Systeme zur automatisierten Steuerung von beispielsweise Energieabgabegeräten.
  • Wenn die Lösung von Weiss + Appetito implementiert wird, braucht der Kunde, der ein Schliessfach mieten will, kein Bargeld mehr, sondern nur eine App.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil: Es können vielfältige Möglichkeiten der Digitalisierung im Endkundenbereich realisiert werden.

DIGITALE PRODUKTE & DIENSTLEISTUNGEN

Smaato Inc.

Bei Smaato gibt es in Zukunft keine manuellen Werbeplanungen mehr

  • 2005 gegründet
  • Hauptsitz in Hamburg
  • internationaler Hauptsitz ist in San Francisco
  • Arbeiten mit über 90,000 App-Entwicklern und mobilen Webentwicklern zusammen
  • Portfolio: Smaato ermöglicht es, dass eine App sich durch Werbung finanzieren lässt, so dass Apps für den Nutzer kostenlos bleiben

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Der gesamte, sonst notwendige, manuelle Part der Werbeplanung und -einbuchung sowie des Reportings entfällt und wird in dem System von Smaato vollautomatisch abgewickelt.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil:Smaato ermöglicht kleinen Unternehmen den Werbeprozess selbst in die Hand zu nehmen, ohne die Hilfe von Werbeagenturen in Anspruch zu nehmen.
Stabilo International GmbH

Einen vollautomatisierten Datensammler in der Hand

  • Angegliedert an Schwan-Stabilo
  • Hauptsitz in Heroldsberg
  • Produkte sind in 180 Ländern erhältlich
  • Umsatz: 713,5 Millionen Euro (Geschäftsjahr 16/17)
  • Mitarbeiterzahl: 1.500 weltweit
  • Portfolio: Seit über 160 Jahren produziert Stabilo Stifte, die so sind wie die Marke: neugierig, trendbewusst, begeisternd und visionär!

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Der sogenannte «Digistift» ist ein Kugelschreiber, der mittels MEMS-Sensoren die Beschleunigung, Drehraten, das Magnetfeld und den Andruck auf dem Papier beim Schreiben misst und die Daten drahtlos per Bluetooth Low Energy (BLE) an ein verbundenes Gerät weitergibt.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil: Stabilo hat mit dem digitalen Stift ein Produkt entwickelt, das es dem Unternehmen ermöglicht in einen neuen Markt, nämlich den der Ergotherapie, einzudringen. Stabilo geht einen Schritt weiter und nutzt die Sensorik, um die schreibmotorischen Fähigkeiten zu verbessern und vor allem zu messen.
Talentwunder GmbH

Mit 1,7 Milliarden Profilen nachhaltigen Erfolg generieren

  • 2014 gegründet
  • Hauptsitz in Berlin
  • Software verknüpft 1,7 Milliarden Profile
  • Mitarbeiterzahl: ca. 30
  • Portfolio: Die Mission von Talentwunder ist es, Unternehmen bei der Suche nach den besten Talenten zu unterstützen und miteinander zu vernetzen.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • In Zeiten der Transformation glaubt Talentwunder daran, dass die direkte, aktive Ansprache von Talenten für einen nachhaltigen Erfolg im Recruiting sorgt und dass das passive Vertrauen auf Bewerbungen verjährt ist.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil: Talentwunder bietet eine digitale SaaS-Lösung in der Cloud an, mit der man die besten Fachkräfte weltweit identifizieren kann.

DIGITALE PROZESSE & ORGANISATION

Alfatraining

Lippensynchrone Liveübertragung mit einem eigenen Videokonferenzsystem

  • 2005 gegründet
  • Hauptsitz in Karlsruhe
  • Mitarbeiterzahl: 330, 180 freie Dozenten
  • Portfolio: Alfatraining versucht Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu digitalisieren und somit den Bildungsmarkt noch attraktiver zu machen

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Beworben hat sich Alfatraining mit einer Lösung, die es erlaubt, deutschlandweit real-time Aus- und Weiterbildung anzubieten.
  • Da die am Markt existierenden Videokonferenzlösungen nicht zufriedenstellend waren, entwickelte alfatraining ein eigenes Videokonferenzsystem: alfaview®.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil: Alfatraining ist in den Kreis der Finalisten gekommen, weil die akademischen Partner von der Weiterentwicklung der primär präsenzorientieren Aus- und Weiterentwicklung zu einer digitalen Lösung beeindruckt waren.
  • Im Schulungsbereich findet der Unterricht für Teilnehmerinnen und Teilnehmer über lippensynchrone Live-Videoübertragung statt.
Cisco Systems GmbH

Cisco als Vorreiter für orts- und zeitunabhängiges Arbeiten

  • 1984 gegründet
  • Hauptsitz in San José, Kalifornien, USA
  • Umsatz: ‎49,2 Mrd. $ (2015)
  • Mitarbeiterzahl: 73.000 (2017)
  • Portfolio: Cisco ist ein sehr begehrtes Beispiel für Unternehmen, die nach Ideen suchen, wie ein Bürogebäude und der «Offices Space» der Zukunft aussehen können.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Seit seiner Gründung vor mehr als 30 Jahren liefert das Unternehmen grosse Teil der Internetinfrastruktur und verschiedene Geräte zur Anbindung von Unternehmen und privaten Haushalten an das Internet.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil: Cisco verbindet mit seinen veränderten Prozessen zukünftige Anforderungen der Menschen (z.B. ortsunabhängiges und zeitunabhängiges Arbeiten) mit digitaler Technologie (z.B. Videokommunikation) und mit der physischen Umgestaltung der Büroräumlichkeiten (z.B. durch Kreativitätsecken).
Qiagen GmbH

„Beyond Amazon Experience“ mit Überfliegerinnovationen besser als Amazon

  • 1984 gegründet
  • Hauptsitz in Hilden, 35 Tochterunternehmen in über 25 Ländern
  • Umsatz: 1.41 Mrd $ (2017)
  • Mitarbeiterzahl: 4.600 weltweit an 35 Standorten
  • Portfolio: In der ersten Welle der digitalen Transformation konzentriert sich Qiagen auf die Verbesserung der Kundenerlebnisse indem neue Kanäle zu den Kunden geschaffen werden, die es erlauben eine individuelle Lösung zu finden.

Bewerbung mit dem Projekt:

  • Qiagen hat sich mit einem B2B-Portal und einer damit verbunden E-Shop-Lösung beworben.
  • Das Unternehmen glaubt daran, dass es im B2B-Umfeld ein besseres Kundenerlebnis schaffen kann – ganz gemäß seiner erklärten Ambition „Beyond Amazon Experience“.

Vorteile durch Digitalisierung:

  • Juryurteil: E-Shop-Lösungen stellen an und für sich heute keine große Innovation mehr dar. In dem besonderen geschäftlichen Umfeld von Qiagen scheint diese Lösung allerdings aufgrund ihres vorhandenen innovativen Charakters prämierungswürdig.